Raritäten, Sekt

Beerenauslese (BA)

Die Edelfäule Botrytis cinerea zählt zu den wunderbarsten Gaben der Natur. Wenn sie in den herbstlich-nebelverhangenen Morgenstunden die Reben befällt, können wir einige der atemberaubendsten Dessertweine der Welt herstellen. Der Botrytis-Pilz entzieht den Trauben Wasser und hinterlässt einen hochkonzentrierten Nektar. So entstehen herrlich reichhaltige Beerenauslesen, die durch den Befall um die Hälfte geschrumpft sind.

Trockenbeerenauslese (TBA)

Wenn wir Glück haben, finden wir Trockenbeerenauslesen – die Königin aller Dessertweine. Die Trauben sind vollständig zu Rosinen eingetrocknet, der Saft dementsprechend hocharomatisch und konzentriert.

Eiswein

Wenn im Herbst oder Winter Frost von wenigstens -8 Grad die Trauben gefrieren lässt, dann rücken wir in den frühen Morgenstunden zur Lese aus und pressen umgehend die noch gefrorenen Trauben. So gewinnen wir tropfenweise eine ungemein konzentrierte Essenz, während das gefrorene Wasser in der vereisten Schale zurückbleibt. Eisweine haben ein unvergleichliches Aromen-Feuerwerk und sind überdies sehr langlebig.

Sekt

Die Herstellung von Schaumweinen hat in Deutschland eine lange Tradition und einige der wichtigsten Betriebe in der Champagne, wie Deutz oder Krug, wurden von Deutschen gegründet. Kein Wunder also, dass wir uns seit einigen Jahren wieder verstärkt mit dem Thema Schaumweine beschäftigen und dieser Tradition Respekt zollen.

Riesling Sekt Extra Dry

Mosel-Riesling eignet sich in seiner Struktur und chemischen Zusammensetzung besonders gut für die Herstellung feiner Schaumweine. Ein gut balancierter Einsteiger ausbesten Riesling-Trauben.

Pinot Noir Rosé Brut

Der Grundwein aus fein selektierten, gesunden Pinot Noir Trauben aus einer Parzelle im Ürziger Würzgarten wird in traditioneller Flaschengärung versektet und nach mindestens 5 Jahren auf der Flasche degorgiert. Erst dann kommt der Jahrgangssekt in den Verkauf.